Landesklasse Ost 2017/18 (Stand 23.09.2017)

Spielbericht

5. Spieltag - Samstag, 23.09.2017 - 15:00 - Frankfurt - Sportplatz Markendorf

SV Blau-Weiss Markendorf (4.) - Müllroser SV 98 (6.) 2:3 (1:1)

SV Blau-Weiss Markendorf: Pjotr Dmuchowski, Marcin Kaczmarek, Nick Keller, Czeslaw Biesiada (70. Olaf Neumann), Patryk Stanislwaw Nowaczewski, Alexander Bernwald, Eric Härtel, Jan Mutschler, Matthias Kossatz, Sascha Kloss, Manuel Trebbin; Trainer: Jan Mutschler

Kader: Tommy Klatt, Alexander Kossatz

Müllroser SV 98: Stefan Ammer - Björn Koch, Andreas Vierling, Eric-Gordan Kirchhoff, Lukas Gräber - Christopher Sagert, Max Herrmann - Jonas Schreier (70. Denny Heinze), Christopher Krüger, Malte Berg - Paul Herrmann (90. Adolf Kampioni); Trainer: Ronny Schulze

Kader: Michael Jänisch, Eric Sellin

Tore: 0:1 Paul Herrmann (5. / Björn Koch); 1:1 Alexander Bernwald (Foulelfmeter, 11.); 1:2 Paul Herrmann (Handelfmeter, 66.); 2:2 Alexander Bernwald (78.); 2:3 Paul Herrmann (86.)

Schiedsrichter: Sina Schweitzer (Seelow) - Assistenten: David Below (Eisenhüttenstadt), Alexander Kirchner (Lietzen)

Zuschauer: 165

Gelbe Karte: Jan Mutschler (35., Foulspiel), Czeslaw Biesiada (41., Foulspiel), Alexander Bernwald (60., taktisches Foul), Olaf Neumann (82., taktisches Foul) / Malte Berg (34., Foulspiel), Paul Herrmann (63., Foulspiel), Denny Heinze (2.) (90., Foulspiel)

Vergebener Elfmeter: Alexander Bernwald (Foulelfmeter, 60., gehalten von Stefan Ammer) / -

Herrmann-Hattrick bringt Derbysieg !

Es sollte das mit so viel Spannung erwartete Derby zwischen Blau Weiß Markendorf und dem Müllroser SV werden. Die Zeichen standen im Vorfeld ganz gut. Michael Lange und Lukas Herrmann fehlten bei den Blau-Weißen. Pünktlich um 15 Uhr pfiff Schiedsrichterin Sina Schweitzer die Partie im Markendorfer Sportpark an. Beide Teams kennen sich zu genüge. Schließlich war es das neunte Derby auf Landesebene. Eine große Phase des Abtastens fiel daher aus. Es dauerte auch gar nicht lang, da durften die Gäste das erste Mal jubeln. Nach Zuspiel von Koch war Paul Herrmann in der Mitte freigespielt. Der Torjäger schob den mit Ball mit etwas Glück an Dmuchowski vorbei und traf zum 0:1 (5). Nur sechs Minuten später war die Freude dahin. Nachdem erst Vierling und dann Kirchhoff zu spät kamen, zögerte Schweitzer keine Sekunde und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Kein Problem für Alexander Bernwald. Neuer Spielstand 1:1 (11). Es folgte ein offener Schlagabtausch. Die Zweikämpfe hatten über die gesamte Spielzeit mehr als Derbyniveau erreicht. Zwei gelbe Karten für die Gastgeber waren das Resultat. Für beide Teams ging es die Halbzeitpause. Wiederanpfiff zum zweiten Durchgang. Wieder gab es Torschüsse auf beiden Seiten. Dann erneut der Pfiff. Wieder war Vierling an der Aktion beteiligt. Elfmeter für Markendorf. Ob dies einer war oder nicht bleibt Ansichtssache. Erneut hieß es Bernwald gegen Ammer. Der Sieger diesmal hieß Stefan Ammer. Den gut geschossenen Elfer hielt der MSV-Keeper stark. Ein wenig Karma steckte in der Situation die nur zwei Minuten später entstand. Elfmeter für Müllrose. Vorausgegangen war ein Handspiel der Markendorfer-Defensive. Paul Herrmann nahm sich den Ball und traf zur 1:2 Auswärtsführung (66). Es ging nun hoch und runter. Und es kam wie es kommen musste. Alex Bernwald, vollkommen frei, traf zum 2:2 Ausgleich. Sein zweites Tor in diesem Spiel erzielte der Offensivmann in der 78 Spielminute. Nun hieß es hop oder top. Beide Mannschaften drückten auf den Lucky Punch. Zwei Riesenparaden durch Stefan Ammer verhindern die Führung der Hausherren. Im direkten Gegenzug dann erneut ein Tor. Wieder war es Paul Herrmann. Mit seinem Hattrick schoss der Torjäger die Gäste zur Führung (86). Sein Treffer sollte dieses Spiel entscheiden. Müllrose gewinnt das Hinspielderby in Markendorf mit 2:3.

T.Karge


Generiert mit Professional League für www.muellroser-fussballer.de